Sie verwenden einen veralteten Browser, der keine aktuelle Webtechnologie unterstützt und diese Webseite nicht korrekt anzeigt.
Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser.

STREIF erhält Nachhaltigkeitszertifikat

Das neu errichtete STREIF-Musterhaus in der Fertighauswelt in Günzburg wurde mit dem BNK-Nachhaltigkeitszertifikat ausgezeichnet.


STREIF-Mitarbeiter Alexander Kurth (Mitte) erhält die Urkunde von Prof. Dr. Natalie Essig (links) und Paul Mittermeier (rechts)!

Die Prüfung der Audits und die Verleihung des neu eingeführten BNK-Zertifikates obliegt dem Bau-Institut für Ressourceneffizientes und Nachhaltiges Bauen (BiRN) aus Bamberg, welches vom BMUB als erste BNK-Zertifizierungsstelle anerkannt wurde.

Das neue STREIF-Musterhaus in Günzburg hat das offizielle BNK-Zertifikat erhalten. Bewertet wurden 19 Kriterien, sogenannte Steckbriefe, aus den Bereichen soziokulturelle, funktionale und ökonomische sowie ökologische und Prozessqualität.

Note 1,6
Objektbewertung: Sehr gut

Womit das Musterhaus Günzburg punktet:

Der Bungalow ist als zukunftssicheres, barrierearmes Gebäudekonzept für alle Lebensabschnitte auch bis ins hohe Alter nutzbar. Durch schwellenlose Ein- und Ausgänge sowie die großzügige Bewegungsfreiheit im Haus wohnen Sie von Anfang an komfortabel und sicher - ein späterer aufwendiger altersgerechter Umbau ist nicht notwendig.
Das Musterhaus erhält die Bestpunktzahl im sommerlichen Wärmeschutz in Verbindung mit  der Tageslicht-Verfügbarkeit. Das gewählte Fensterkonzept stellt den visuellen Komfort durch ausreichendes Tageslicht sicher und sorgt gleichzeitig dafür, dass der sommerliche Wärmeschutz nicht durch zu großflächige Glaselemente beeinträchtigt wird.
Durch die intelligente Haustechnik (SmartHome) ist die Beleuchtung, die Verschattung, Lüftung und Heizung im gesamten Gebäude steuerbar. Das erhöht nicht nur den Wohnkomfort, sondern kann dazu beitragen Energie zu sparen und z.B. durch eine automatische Verschattung im Sommer, das Gebäude gegen ein Aufheizen zu schützen.
Ein gesundes Raumklima und damit die Innenraumlufthygiene wird durch die selbst regulierende Lüftungsanlage mit integriertem Feuchte- und CO2-Sensor dauerhaft gewährleistet.
Der Einsatz ökologischer Werkstoffe sowie die Nutzung regenerativer Energie durch integrierte Photovoltaik-Anlage mit Batteriespeicher gewährleisten einen minimalen Ausstoß von Treibhausgasen sowie einen geringen Verbrauch an Primärenergie über den gesamten Lebenszyklus des Gebäudes.
Das Gründach schützt die Dachabdichtung vor Wind- und Witterungseinflüssen sowie Extrembeanspruchungen bei Spitzentemperaturen im Sommer und Winter, dient als ökologische Ausgleichsfläche und verbessert dadurch die Flächenausnutzung. Die Bepflanzung erhöht die Wasserrückhaltung und reduziert somit das Abwasseraufkommen.
100 % aller Holzprodukte des Musterhauses sind nachweislich aus nachhaltiger Waldbewirtschaftung, wodurch das Ökosystem geschützt und die Ressourcen für zukünftige Generationen geschont werden.