KfW-Fördermöglichkeiten

Geld vom Staat - alle STREIF-Häuser - sind förderfähig.

Für den Energieverbrauch von Neubauten definiert die Energieeinsparverordnung  (EnEV2016) strenge Regeln. STREIF Fertighäuser erfüllen die Anforderungen der höchsten Energie-Effizienzhausklasse KfW40 gemäß der verschärften EnEV2016 bereits „serienmäßig“ mit der im Grundpreis enthaltenen Ausführung.

In einem STREIF-Fertighaus wird dank der effizienten Haustechnik zum Heizen, für die Warmwasserversorgung und zum Lüften noch weniger Primärenergie verbraucht, als die Vorgaben der EnEV es vorsehen. Gleichzeitig sorgt eine hervorragende Dämmung  durch die STREIF-Passiv-Außenwand, eine Thermofundamentplatte und Fenster mit 3-fach-Verglasung dafür, dass noch bessere Wärmedämmwerte, als die Energieeinsparverordnung sie fordert, erreicht werden. Ein Antrag auf KfW-Online-Bestätigung und ein entsprechender Energieausweis für das Fertighaus werden von STREIF zur Verfügung gestellt.
 

KfW55, KfW40 und KfW40Plus - was bedeutet das?

Je kleiner die Zahl, desto besser ist die Energieeffizienz und desto höher die Förderung durch die KfW-Bank. Die KfW-Bank fördert den Fertighaus-Neubau vom KfW-Effizienzhaus 55, 40 und 40Plus. Die Zahl bezieht sich auf den benötigten Jahresprimärenergiebedarf im Vergleich zu einem Neubau, der nach Mindeststandards der EnEV errichtet wurde. So hat beispielsweise ein KfW-40-Haus einen Jahresprimärenergiebedarf von nur 40 % im Vergleich zu einem Referenzgebäude nach EnEV2016 (Energieeinsparverordnung). Je nach Effizienzhausklasse gewährt die KfW einen zinsgünstigen Kredit und einen Tilgungszuschuss.

Vorteile für Sie:

  • Weniger Heizkosten durch einen geringen Energieverbrauch.
  • Besseres Wohnraumklima durch die STREIF-Frischluft-Wärmepumpen-Technologie.
  • Förderungsmöglichkeiten durch die KfW, zinsgünstiger Kredit und/oder Tilgungszuschuss.
  • Unabhängigkeit von Preissteigerungen am Energiemarkt beim Einsatz einer Photovoltaikanlage mit Batteriespeicher im KfW-Standard 40+
  • Höherer Widerverkaufswert des Hauses.

 


 

 

KfW Zuschuss 153 "Energieeffizient Bauen"

Im Programm „Energieeffizient Bauen“ gewährt die KfW für den Bau oder Kauf eines neuen KfW-Effizienzhauses einen zinsgünstigen Kredit bis zu 100.000 €. Zusätzlich erhält der Bauherr nach Fertigstellung des Hauses noch einen Tilgungszuschuss, der die Laufzeit des Kredites verkürzt. Je besser der KfW-Effizienzhaus-Standard des Neubaus ist, desto höher ist der Tilgungszuschuss.

KfW Zuschuss 431 "Energieeffizient Bauen und Sanieren"

Im Rahmen des Programms „Energieeffizient Bauen und Sanieren“ bezuschusst die KfW auch die Planung und die Baubegleitung durch einen Experten. Hierfür können 50% der Kosten oder maximal 4.000 € Zuschuss pro Bauvorhaben beantragt werden. Dieser Zuschuss kann nur in Kombination mit den KfW-Zuschüssen nach 151/152, 430 oder 153 genutzt werden.

Unsere Fachberater stehen Ihnen gerne bei weitergehenden Fragen, auch zum Thema Baukindergeld zur Verfügung.